Es-Gedicht

Heute kann ich wieder dichten
Etwas hat sich wohl gelöst 
aus der Aura vieler Schichten
Herz und Hand war'n eingedöst

Heut erwachte ich im Dunkeln
Die Sonne schlief noch vor sich hin
und ich fühlte tief im Innern
wie verliebt ich in dich bin

Ich weiß, es ist nicht immer leicht
zwischen uns, so manches Mal
Doch als schöpferische Seele
weiß ich auch um Berg und Tal

Ich schätze all das
das wir schaffen
Auf vielen Ebenen 
ist's so frei

Du verstärkst mich
Ich bestärk' dich
Das Außen ist dann
einerlei

Ich freue mich 
auf unseren Weg
der ganz offen 
vor uns liegt

Und ich sag 
aus tiefstem Herzen:
Hier ist eine (und ne zweite)
die dich liebt 

Book City Life

Marlene Seibel & Sebastian Koepke-Millon, Book City Life, 2021, Holzlatten, Leim, Leinöl

Es nährte sich mein Geburtstag und somit auch der meiner Schwester. Sie hätte gerne neue Buchstützen, sagte sie. Die könnte ich doch selbst bauen, dachte ich.

Gemeinsam mit meinem Partner, Sebastian, entwarf und realisierte ich so zwei Buchstützen, die den Titel „Book City Life“ tragen. Sie sind hergestellt aus zugesägten und abgeschliffenen Holzlatten und Leim und wurden mit Leinöl behandelt.

Zusätzlich gestaltete ich einen Flyer mit den „wichtigsten“ Hinweisen zum Produkt:

Flyer Book City Life, 2021

Icons gestaltet von: Freepik from www.flaticon.com und Darius Dan from www.flaticon.com

Energetische Healings online – Termine im Januar

Steine in der Natur
Im Januar gebe ich wieder energetische Healings im Rahmen meiner Ausbildung zur Heilerin

Seit Mitte 2020 absolviere ich eine Ausbildung zur Heilerin am Institut für Intuitionstraining Köln. In der Ausbildung lerne ich, eigene und fremde Energie wahrzunehmen und zu bewegen. Während eines Healings nehme ich wahr, wo Du in Deiner Entwicklung gerade stehst und was Dich auf Deinem Weg unterstützt oder aber auch blockiert. Ich unterstütze dich im Healing dabei, Blockaden aufzulösen und fremde Energien auszureinigen. So schaffst Du Platz für Deine freie und selbstbestimmte Entwicklung.

Im Januar gebe ich wieder im Rahmen der Ausbildung Healings an Gäste des Instituts für Intuitionstrainings. Die Events finden online über Zoom statt. Wenn du Lust hast, ein Healing zu bekommen, melde dich gerne über das Kontaktformular bei mir für weitere Infos zur Anmeldung.

Termine im Januar

Dienstag, 19. Januar, 13:30 Uhr
Dienstag, 19. Januar, 18:00 Uhr
Dienstag, 19. Januar, 19:00 Uhr
Donnerstag, 21. Januar, 9:00 Uhr
Donnerstag, 21. Januar, 10:00 Uhr
Donnerstag, 28. Januar, 9:00 Uhr
Donnerstag, 28. Januar, 10:00 Uhr

Energetische Healings online – Termine im Dezember

Steine in der Natur
Im Dezember gebe ich wieder energetische Healings im Rahmen meiner Ausbildung zur Heilerin

Seit Mitte des Jahres absolviere ich eine Ausbildung zur Heilerin am Institut für Intuitionstraining Köln. In der Ausbildung lerne ich, eigene und fremde Energie wahrzunehmen und zu bewegen. Während eines Healings nehme ich wahr, wo Du in Deiner Entwicklung gerade stehst und was Dich auf Deinem Weg unterstützt oder aber auch blockiert. Ich unterstütze dich im Healing dabei, Blockaden aufzulösen und auszureinigen. So schaffst Du Platz für Deine freie und selbstbestimmte Entwicklung.

Im Dezember gebe ich wieder im Rahmen der Ausbildung Healings an Gäste des Instituts für Intuitionstrainings. Die Events finden online über Zoom statt. Wenn du Lust hast, ein Healing zu bekommen, melde dich gerne über das Kontaktformular bei mir für weitere Infos zur Anmeldung.

Termine im Dezember

Dienstag, 1. Dezember, 19:15 Uhr
Dienstag, 1. Dezember, 20:15 Uhr
Mittwoch, 2. Dezember, 13:30 Uhr
Donnerstag, 3. Dezember, 9:00 Uhr
Donnerstag, 3. Dezember, 10:00 Uhr
Freitag, 4. Dezember, 13:30 Uhr
Freitag, 11. Dezember, 9:00 Uhr
Freitag, 11. Dezember, 10:00 Uhr

Ready for Take Away

Marlene Seibel und Sebastian Koepke-Millon, Ready for Take Away, 2020, Aktionskunst

Seit 2. November gilt nun auch in der Lüneburger Innenstadt Maskenpflicht, Restaurationen müssen geschlossen bleiben. „Essen gehen“ geht nicht, scheint es. Im Rahmen unserer Aktion „Ready for Take Away“ haben wir diesen Umstand aufgebrochen:

Ausgestattet mit Campingstühlen, Tee und Besteck aus dem heimischen Haushalt fuhren wir in die Stadt und erstanden indische Speisen über den Abholservice eines Lüneburger Restaurants, dazu je ein Stück Kuchen aus einem nahegelegenen Café. Unsere Stühle stellten wir an den Rand des „Maskenpflichtgebietes“ auf den Vorplatz der Johanniskirche.

Dort sitzend, genossen wir unser kleines Festmahl – anders zwar als gewohnt, aber trotz des aktuellen Beigeschmacks nicht weniger lecker.